So gestaltest du deine Wohnung im Slow Living Style

von Indy

Taylor Simpson

Der Boho Look lässt sich bekanntlich auf verschiedene Art und Weise ausleben. Während der eine es lieber kunterbunt und vollgestellt im Hippie Style mag, so sehr schätzt der andere die sanfte Variante mit mehr Fokus auf das Wesentliche. Slow Living nennt sich dieser Style. Falls du also eher auf natürliche Einrichtung stehst und es minimalistischer angehen willst, wirst du diesen Look lieben.

Was ist Slow Living?

Slow Living – also langsam Leben – heißt im Grunde, dass dem Einzelstück wieder mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. Kein Leben im Überfluss – Fokus auf die Besonderheiten. Slow Living Wohnungen sind nicht zugestellt bis obenhin. Es gibt einige wenige Dinge, die aber alle ihre Funktionen erfüllen und besonders sind. Slow Living heißt nicht nichts, sondern nur gerade genug, dass nichts ablenkt oder überflüssig erscheint.

Slow Living für mehr Leichtigkeit in deinem Zuhause

Der Slow Living Look setzt weniger auf schreiende Farben. Materialien, Möbel, Stoffe und auch Accessoires sind in einheitlichen hellen Farben gehalten. Da nur Naturmaterial eingesetzt wird, ist die Farbwelt beige – braun und natürlich grün für die Pflanzen, die niemals fehlen dürfen.

Schlafzimmer mit Bett und Makramee Wandschmuck
shutterstock.com/@ganjalex
Schlafzimmer mit Bett in hellem Holz
shutterstock.com/@jafara
kleine Monsterapflanze in Korb im Wohnzimmer
shutterstock.com/@photographee.eu

Beachte diese Tipps und du zauberst ganz schnell deinen eigenen Slow Living Look für dein Zuhause.

  1. Jute Teppich

Jute Teppiche sind der Trend 2020. Die natürlichen Formen und Farben passen perfekt zu all deinen Räumen. Ob Küche, Flur, Wohnzimmer oder Badezimmer – mittlerweile bieten Händler die Teppiche in den verschiedensten Formen an. Darunter gibt es auch hochkreative Werke, die zwar teurer sind, aber deiner Wohnung einen besonderen Touch verleihen.

  1. Wandspiegel mit Bambusschmuck

Wandspiegel mit Bambusschmuck oder ähnlichem sind ebenfalls ein beliebtes Accessoire. Entscheide du, ob du lieber auf einen Spiegel setzt, der mit seiner Verzierung das Highlight an der Wand darstellt, oder ob du auf mehrere kleine Spiegel setzt. Wenn jeder Spiegel anders verziert ist, wirkt deine Wand trotz der einheitlichen Farbwelt wunderbar vielfältig.

  1. Helle Leinen-Bettwäsche

Du brauchst keine großen Farb-Statements, um deinem Bett oder deinen Vorhängen das gewisse extra zu geben. Leinen in Naturfarben, also in Beige- oder Brauntönen ist Highlight genug. Die hellen aber weniger grellen Farben geben deinem Raum einen gewissen Urlaubsflair. Zudem bietet Leinen viel Gemütlichkeit und Romantik.

  1. Makramee-Wanddekoration

Für einen wahren Bohemian ist eine Makramee Dekoration quasi der Ketchup auf den Pommes. Die geknüpften Accessoires sind ein absoluter Hingucker. Du kannst gerade den Wandschmuck mittlerweile bei vielen Anbietern kaufen, oder du wagst dich einfach selbst an ein Kunstwerk. Wie wäre es mit einem Läufer für deinen Esstisch, einen Vorhang für ein Fenster oder einen Türbehang. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

  1. Möbel aus hellen Holzarten

Für den sanften Look des Slow Living setzt du am besten auf helle Holzmöbel. Am besten gelingt das mit Holz wie Buche, Ahorn und Birke. Gerade für Betten, Nachttische oder Beistelltische sind diese Holzarten perfekt. Unterstreiche den Look, in dem du auch den Boden so hell wie möglich gestaltest.

  1. Große helle Vasen mit großen Pflanzen

Du hast einen großen Raum? Dann versuche es mit einer großen Pflanze, die deinen Raum mit Leben füllt. Wenn du eine entsprechend große und helle Vase nutzt oder ein Pflanzenbehältnis aus Korb, dann schaffst du einen perfekten Platz für deine Pflanze. Ebenso verleihst du dem Raum eine gewisse Dramatik. Der Effekt kommt umso besser zur Geltung, wenn der Raum hohe Wände hat.

Mehr Ruhe und Nachhaltigkeit

Der Slow Living Look besticht durch seine Einfachheit und ist doch bestückt mit vielen Highlights. Die Natürlichkeit der Dinge macht alles viel Gemütlicher. Nichts wirkt karg oder museumartig, weil die erdfarbenen Materialien und Stoffe harmonisch wirken. Mit Slow Living erschaffst du dir einen Rückzugsort aus dem Trubel der Welt und bist somit am Zahn der Zeit. Nachhaltiger wird es nicht.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren