Mediterranes Flair mit Fliesenfolien

von Indy

Seit meinem ersten Portugal-Urlaub vor einigen Jahren bin ich ein großer Fan von den buntgemusterten Fliesen, die Touris in Lissabon und überhaupt in südlichen Ländern auf jeder Postkarte finden können. Wie du deinem Zuhause ganz einfach einen mediterranen Touch verleihst, zeig ich dir in in meinem neuen Beitrag über Fliesenfolien.In Portugal kommt man an den wunderschönen Fliesenmotiven auf den Postkarten nicht vorbei. Ich habe selbst bei gefühlt jedem Souvenirladen halt gemacht und mir mindestens zwei weitere gekauft. Nicht weil ich vorhatte daraus eine Tapete zu machen, sondern weil die Muster immer wieder einzigartig und wunderschön anzuschauen sind. Die Muster finden sich in allerlei Farbtönen auch auf Untersetzern, Tablets, Geschirr und auch Stoffen wieder.

Fliesen in unterschiedlichen Farben und Mustern

Mir gefielen damals vor allem die satten Farben und die Muster auf den Fliesen. Diese unterscheiden sich in Art und Stil ein wenig von den Spanischen. Auch die Marokkanischen Fliesen waren anders, aber dennoch hat jede Fliese ein ganz eigenes Flair – alles eine Frage des Geschmacks. Allerdings ist es schwierig hierzulande an diese ausgefallenen Fliesen zu kommen.  Falls doch reicht die angebotene Menge schwerlich für Bad oder Küche oder die Größen passen nicht.

Onlinesuche gestaltete sich schwierig 

Da ich unbedingt solche Fliesen haben wollte, blieben folgende Möglichkeiten:  Ich bestelle die Fliesen im Internet. Habe ich versucht, war ein ewiges Herumgeklicke und zwischenzeitlich verlor ich den Glauben irgendwann mal auf einem Bestellformular oder ähnlichem zu landen. Im Grunde landete ich auf vielen Seiten, die die Fliesen in wunderschönen aber dennoch recht sinnbefreiten Fotos anpriesen. Auf der zigsten Weiterleitung schwante mir dann, dass ich ich wohl mein eigenes Glück schmieden muss und das wäre schon Möglichkeit Nummer 2: Ich mache die Fliesen selbst.

Fliesenfolien – eine günstige und einfache Alternative 

Nein! Auch das möchte ich irgendwann mal machen, vielleicht als Untersetzer oder so für Pfannen, Blumenkübel oder ähnliches. Allein der Gedanke Fliesen für ein ganzes Badezimmer oder eine Küche zu machen, hat mich diesmal jedoch etwas abgeschreckt. Ich ärgerte mich eine Weile immens darüber, dass ich nicht einfach einen Stapel nach meinem zweiten Portugalurlaub mitgenommen habe. Glücklicherweise (und der Meinung bin ich normalerweise nicht) gibt es ja personalisierte Werbung bei Google und Co. deshalb gehörte ich dann zu den Auserwählten, die Anzeigen zu Gesicht bekamen, die perfekt auf meine Suche passten: Fliesenfolien.

 

Mediterranes Flair mit FliesenfolienMediterranes Flair mit FliesenfolienMediterranes Flair mit FliesenfolienMediterranes Flair mit FliesenfolienMediterranes Flair mit Fliesenfolien

Für jeden Zweck die richtige Fliesenfolie

Fliesenfolien sind im Grunde Aufkleber mit entsprechendem Design, die auf glatte Oberflächen geklebt werden können. Es gibt in der Regel unterschiedliche Größen, je nachdem was man damit bekleben, bzw überdecken will. Die Fliesen werden so aufgeklebt, dass die Ränder, also die Fuge, frei bleibt. So bleiben sie lange haften und es entstehen keine Wellen oder Unebenheiten. Damals hatte ich noch eine Küche mit einem Spritzschutz, statt Fliesen, deshalb war ich nicht an die kleinen Größen gebunden und konnte mir größere Fliesenfolien bestellen.

Was du vor deiner Fliesenfolien-Bestellung beachten solltest

  • Überlege dir im Vorfeld, welche Fliesen du bekleben möchtest. Für die Fliesen an der Wand oder auch am Boden gilt auf jeden Fall: ABMESSEN!!! In der Regel gibt es Standardgrößen, aber Ausnahmen gibt es immer. Du ärgerst dich dumm und dusselig, wenn du endlich loslegen kannst und dann die Größe nicht passt. Die falsche Größe trotzdem zu nutzen sieht fürchterlich aus. Also messe lieber dreimal, bevor du am Ende unzufrieden bist und umsonst Geld ausgegeben hast.
  • Welche Farben und Muster sollen es sein? Ich persönlich liebe satte Farben, aber die sind für den Boho-Look nicht entscheidend. Es gibt auch schwarz-weiß gemusterte Fliesen oder auch Fliesen mit etwas neutraleren Farben, die trotzdem mediterran aussehen.
  • In der Regel bestellst du die Fliesenfolien in Paketen, also 20 oder 40 oder 80 Stück.  Wenn du Geld sparen willst, frage dich, ob du wirklich jeden freien Platz bekleben willst. Ich habe jede Fliese meiner Küche beklebt, weil ich es so wollte. Es hätte aber sicherlich auch genügt, nur jede zweite Lücke zu füllen. Wenn der original-Hintergrund es zulässt, dann kannst du mit weniger Fliesen trotzdem einen entsprechenden Look erzeugen und das für weniger Geld.
  • Grundsätzlich sollte die Dekoration für die Wohnung deine Sache sein, aber bei den aufgeklebten Fliesenfolien hat der Vermieter Mitspracherecht. Das liegt daran, dass je nach Oberfläche durchaus auch Rückstände bleiben können. Bei mir hat man damals nichts mehr gesehen, aber das solltest du abklären. Außerdem sollte klar sein, dass du bei deinem Auszug die Folien wieder heruntermachen musst, auch wenn es natürlich mega toll aussieht!
  • Und letzter Punkt: Wenn du nicht mit Sicherheit sagen kannst, dass du die nächsten 2 Jahre in der Wohnung verbleibst, lass es! Dies ist ein gut gemeinter Rat, denn auch ich bin frühzeitig wegen einem Jobwechsel ausgezogen. Das heißt die Fliesenfolien mussten alle runter. Das ging mühelos und wenn du die Folienpapiere aufhebst, kannst du die Folien aufbewahren und neu bekleben (je nachdem wie gut sie noch kleben). Allerdings hatte ich dann natürlich viel kleinere Fliesen in meiner neuen Wohnung und somit keine Möglichkeit die Folien wiederzuverwenden. Das ist richtig blöd und ärgert mich heute noch.

Wenn du all das geklärt hast und du wirklich Lust auf dein DIY-Projekt hast, such dir bei den zahlreichen Angeboten im Internet die perfekte Folienart für dich raus und du bist dem neuen Look für dein Zuhause ein kleines Stück näher.

Auf hohe Qualität der Fliesenfolie achten

Die Ankunft der Bestellung hat bei mir nicht lange gedauert und ich war sehr begeistert über die Verpackung und die Qualität der Fliesenfolien. Ich hatte befürchtet, es wäre so Sammelalbum-Aufkleber-Qualität aber die Fliesen selbst waren viel dicker als erwartet und recht schwer. Das machte es sehr einfach sie richtig auf den Untergrund zu kleben. Das Aufkleben selbst ging auch echt einfach, weil man wirklich nicht viel Fingerspitzengefühl brauchte, um die Klebestreifen ohne Wellen oder so aufzukleben. Bei meinen vielen bunten Mustern und den fehlenden Abständen dazuwischen, hat auch niemand auf den ersten Blick gesehen, dass ich einige etwas schief draufgeklebt hatte 😉

Fliesenfolien richtig und strukturiert anbringen

  • Je nachdem welche Fliesen du beklebst, ob Wand oder Boden – räum alles weg, was dich dabei stören könnte. Es nervt tierisch ständig um etwas herum zu kleben oder alles von rechts nach links zu räumen. Der Gebiet rund um dein Projekt sollte gesäubert sein. Pflegehinweise für den Untergrund sollte der Hersteller, bzw. Händler dir mitliefern.
  • Halte Schere, bzw. Messer, Lineal, Maßstab und etwas zu Trinken (je nach Fläche kann es länger dauern) griffbereit. Schneidewerkzeug brauchst du natürlich dann wenn dein Untergrund und die Fliesen nicht ganz zusammenpassen. Es wird selten passen genau passen. In der Regel wird auch der Fliesenspiegel von Steckdosen unterbrochen. Außerdem ist der Fliesenpiegel meist nicht so hoch, so dass oben und auch unten sehr oft nur halbe Fliesen vorhanden sind. Auch hierfür müssen die Fliesenfolien zugeschnitten werden.
  • Wenn ihr zu Zweit oder mit Mehreren klebt, bitte steht euch nicht im Weg herum. Und ihr solltet euch genau absprechen, wer was wie und mit was beklebt. Am besten ihr arbeitet euch zu, z.B. dass der eine die Folien zuschneidet (falls nötig) und der andere aufklebt.
  • Die Muster bei meinen Folien haben sich immer wiederholt, so hat es Sinn gemacht vorab die Muster zu sortieren und sie dann (falls gewünscht) nach einem bestimmten “Programm” zu kleben. Das solltest du klären, bevor du loslegst.
  • Wenn du dich verklebt hast, halb so schlimm. In der Regel dauert es einige Minuten bis der Kleber richtig fest haftet. Schau dir dein Werk erstmal an, bevor du die Folie stärker aufdrückst. Dann kannst du sie nochmal abziehen und neu bekleben. Mach das aber unbedingt. Wenn nachher eine ganze Reihe schief ist, ärgerst du dich.

Die Fliesenfolien waren bislang mein liebstes DIY-Projekt. Sie sahen super aus, weil ich auch eine satte rote Küche hatte. Insofern haben sie gut ins Gesamtbild gepasst und auf der anderen Seite der Küche auch einen mediterranen Touch verliehen. Auf jeden Fall war es sowohl das Geld als auch die Mühe wert.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren